Lädt….

Helena Sorokina

Singer Wien, Österreich 20 Follower
Folgen

Kommende Events

1 Mai '21
Klassik
01.05.2021 19:00
Laurentiuskirche Laurentiusplatz 1, Wien, Österreich
Schreib ein Kommentar
5 Mai '21
Klassik
05.05.2021 20:00
New York University 27 West 4th Street, 10012, New York City, USA
Schreib ein Kommentar
17 Juni '21
Klassik
17.06.2021 20:00
Teatro Sao Luiz Municipal R. Antonio Maria Cardoso 38, Lissabon, Portugal
Schreib ein Kommentar
31 Juli '21
Klassik
31.07.2021 20:00
Kulturzentrum Toblach Dolomitenstraße 41, Toblach, Italien
Schreib ein Kommentar

Neueste Videos

Aktuelle Tracks

Classical 04:12 vor 2 Jahre(n)2j
Schreib ein Kommentar

Aktueller Blogeintrag

Merry Christmas from Stift Rein in Styria via ORF2 and ZDF!

In case you had no time to watch it live but still want to hear Missa in D by Albrechtsberger and some of the traditional Christmas songs, use this link for one whole year:
https://www.zdf.de/gesellschaft/gottesdienste/katholischer-weihnachtsgottesdienst-112.html

A big thanks to my wonderful colleagues - it was a pleasure to make music together! 🎶
Tetiana Miyus- soprano
Helēna Sorokina- alto
Mario Lerchenberger- tenor
Ewald Nagl - bass
Michael Schadler - musical director
Jörg Zwicker - cello
Helfried Zmug and Alexander Zmug - trumpets 🎺
Simon Albrecht - organ

Schreib ein Kommentar

Neueste Fotos

About Helena Sorokina

Klassik Chanson

Die Mezzosopranistin Helēna Sorokina wurde in Riga, der Hauptstadt Lettlands, geboren. Erste musikalische Erfahrungen sammelte sie ab dem Alter von 5 Jahren auf der Geige, am Klavier und im Chorgesang. Von 2010 bis 2019 studierte sie Gesang an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz sowie seit 2014 Gesangs- pädagogik. Sie ist regelmäßig als Konzertsängerin für die EuropaChorAkademie und verschiedene Orchester (u.a. Israel Chamber Orchestra, Symphoniker Hamburg, Thüringen Philharmonie Gotha, Ornamentum Wien, Georgisches Kammerorchester Ingolstadt etc.) im In- und Ausland tätig. Sie sang die Altpartien u.a. in Bachs Weihnachtsoratorium, Händels Messiah, Bruchs Das Lied von der Glocke und Mendelssohns Paulus in einigen der größten Konzertsälen Deutschlands, Italiens und Österreichs in Zusammenarbeit mit Dirigenten wie u.a. Sir Roger Norrington, Joshua Rifkin, Paolo Paroni, Joshard Daus, Johannes Prinz und Beat Furrer. Dank ihres absoluten Gehörs konnte sie 2013 eine der Hauptrollen (1. Frau) in der Uraufführung der Oper Asteroid 62 von Dmitri Kourliandski und 2016 die Altpartie in der Uraufführung der Opernperformance Paradise von Laure M. Hiendl im Rahmen vom Musikprotokoll im Steirischen Herbst gestalten. Als Solistin trat sie u.a. im Rahmen vom Internationalen Brucknerfest Linz 2014 (EntArteOpera), im Stadttheater Leoben und in der Oper in der Krypta Wien auf. Sie sang u.a. Rollen wie Anita (West Side Story), Prinz Orlofsky (Fledermaus), Mercedes (Carmen), Suzuki (Madama Butterfly), Lola (Cavalleria Rusticana) und Polina (Pique Dame). Regelmäßig veranstaltet sie Liederabende, z.B. 2015 das Konzert Schattentheater mit Cembalo im Rahmen von Rigaer Festival für Alte Musik und Tanz oder 2016 das Konzert Himmlische Klänge und Stimmen im Rahmen von Linzer Höhenrausch. Seit 2013 tritt sie mit Chanson-Programmen zusammen mit Prof. Karlheinz Donauer oder mit dem Jazzorchester Eddie Luis&die Gnadenlosen auf. Seit 2017 ist sie Altistin des Vokalensembles für Alte und Neue Musik Cantando Admont unter der Leitung von Cordula Bürgi. Mit diesem Ensemble gastierte sie u.a. bei den Salzburger Festspielen 2018 und 2020, open music und die andere saite in Graz, Klangspuren Schwaz, Imago Festival Ljubljana, Musik und Kirche Brixen, Brücken_18, Wissenschaftskolleg zu Berlin, Teatro Colon in Buenos Aires, Musikfestival der Azoren und Sound of Wander in Mailand. 2021 sind Auftritte bei der Münchener Biennale, den Salzburger Festspielen, Gustav Mahler Musikwochen in Südtirol, im Onassis Zentrum Athen, am Teatro Sao Luiz in Lissabon und an der Deutschen Oper Berlin geplant. Seit 2018 hält sie Meisterkurse und Vorlesungen zu dem Thema Neue Vokalmusik auf universitärem Niveau, z. B. an der Yale NUS College in Singapur oder University of California Berkeley und Davis in den USA. Seit 2019 präsentiert und entwickelt sie das Projekt VOICE.ONLY, ein mutiges Konzertprogramm für eine a cappella Solostimme alleine. VOICE.ONLY: Shades of Solitude ist eine 2020 entstandene Konzertreihe mit neukomponierten Werken für eine Altstimme alleine, die sich mit dem Thema Alleinsein auseinandersetzt und auch 2021 mit neuen Ausgaben weitergeführt wird.

Kontakt